Ich kam in den Genuss das Terramaster F4-423 zu testen und ich sage es vorab. Mich hat die Performance des Systems überzeugt, aber ich fange langsam von vorne an. Das F4-423 ist eines der neusten NAS Systeme auf dem Markt.

Terramaster ist neben den beiden großen Platzhirschen “Synology & QNAP” in diesem Segment mit einer der alten Hasen. Ich denke es ist auch kein Geheimnis das seit Jahren Terramaster immer nur das 5 Rad am Wagen ist, aber man sollte sich fragen ob man sich nicht doch mal erneut umsieht.

TERRAMASTER F4-423 4 Bay Hochleistungs NAS Gehäuse – Netzwerkspeicher mit 2.5GbE Konnektivität, N5105/5095 Quad-Core-CPU, 4GB DDR4 RAM, Netzwerkspeicherserver (ohne Festplatte)
  • Leistungsstarke Hardware: N5105/5095 Quad-Core 2,0 GHz CPU, 4 GB RAM DDR4 (erweiterbar auf bis zu 32 GB). Zwei 2,5-Gigabit-Ethernet-Ports – Unterstützt bis zu 5 Gbit/s unter Link Aggregation. NAS mit 4 Einschüben, entwickelt für hohe Leistungsanforderungen von SMB.

Technische Details zum F4-423

Wir reden hier über ein freistehendes 4 Bay NAS mit der Möglichkeit 3.5″ Platten schraubenlos zu verbauen. Die HDDs werden lediglich in die Einbaurahmen eingeklemmt und dann in das NAS gesockelt. Wenn man das Gehäuse aufschraubt und die außenhülle abnimmt erreicht man die zwei M.2 Steckplätze (2280). Ebenfalls gibt es dort die Möglichkeit den RAM von 4GB Standard zu erweitern. Es gibt also mehr als genug Platz für Erweiterungen.

Bleiben wir bei der Hardware, befeuert wird das ganze von einem 4 Core Intel Celeron 5105/5095 2.9 Ghz. Aus dem Karton holt man das Gerät mit 4 GB RAM, aber ist einfach erweiterbar auf maximal 32 GB RAM. Wer unbedingt viel Storage braucht, der kann bis zu insgesamt 80TB (4 x 20TB) in die Kiste knallen und dem wird ganz sicher niemals im privaten Umfeld der Speicher ausgehen.

Bei der Anbindung bietet uns das Terramaster F4-423 2 x RJ45 2.5Gbit/s an. Natürlich muss man erstmal die Möglichkeit haben die 2.5Gbit/s auf das Kabel zu bekommen. Die 2.5Gbit/s Switche sind nämlich so gut wie nicht zu bekommen und der Markt ist dort ehr überschaubar. Ich kanns aber durch meine Tests sagen, die 2 x 2.5Gbit/s bekommt das Gerät aber voll auf das Kabel drauf. Das freut mich sehr. Leider keine Möglichkeit auf die 10Gbit/s ein Upgrade zu machen.

Noch was WICHTIGES. Das Terramaster T4-423 ist Wohnzimmer tauglich. Das Gerät kann gerne ins Wohnzimmer oder gleichen gestellt werden, es fällt kaum auf, auch wenn hinten zwei tolle Lüfter verbaut sind.

Eine schnelle Zusammenfassung als Übersicht wer kein Bock hat zu lesen

  • Intel Celeron 5105 – 4 Core 2.9 GHz
  • 4 GB DDR RAM (bis zu 32GB erweiterbar)
  • 4 HDD Einschübe
  • 2 x M.2 2280 Slot (Cache)
  • 2 x RJ45 2.5Gbit/s
  • 80TB Max. (4 x 20TB)

TOS 5.0 – Terramaster Betriebsystem

TOS ist das Betriebssystem der Speichersysteme und hier empfiehlt es sich ganz klar das System schnell auf die Version 5.0 oder größer zu bringen. Die Software läuft auf dem F4-423 rasend schnell und ohne Wartezeiten, Ruckeln oder stottern. Ein klick und zack ist das nächste Fenster offen. Da können sich in teilen die Konkurrenzprodukte eine dicke Scheibe von abschneiden.

In der Software findet man schnell alles was man sucht und braucht. Und das Wort suchen ist hier eigentlich fehl am Platze, denn die Menüstruktur ist gut durchdacht und innovativ. Apps und der gleichen findet man mehr als genug, habe ich aber ehrlich gesagt nicht wirklich getestet.

Performance Tests

Ich mache meine Tests mit Seagate und der IronWolf Reihe.

Ich habe meine Tests mit CrystalDiskMark gemacht und habe dafür den SMB 3 Standard genutzt. Angebunden war ich mit den vollen 2 x 2.5Gbit/s.

Testsystem: F4-423 mit 2TB Ironwolf NAS HDDs + 2 x 1TB NVMe Ironwolf 525
Zielsystem: Proxmox (Windows 10) mit 10 Gbit/s Anschluss.

DiskMark F4-423 Terramaster Performance
DiskMark F4-423 Terramaster Performance

Mit meinen verbauten Seagate Ironwolf Festplatten kam ich lesend auf die volle Performance des 2.5Gbit/s Anschlusses.

296.44 MB/s lesen und 193.47 MB/s schreiben ist der der Oberhammer.

Mehrere Tests bestätigen das Ergebnis und ich bin absolut beeindruckt.

Fazit zum Terramaster F4-423

Mich überzeugt ganz klar hier die Preis- / Leistung. Gleichzeitig war ich beeindruckt von der Leistung und Performance, sei es im TOS oder auch im NAS Speed. Die Verarbeitung des Geräts ist hochwertig und Wohnzimmer tauglich. Leider können die NVMe nur eingebaut werden wenn man das ganze Gehäuse auseinander schraubt.