Aktuell werden die Balkonkraftwerke oder auch Mini PV Anlagen wie warme Semmeln verkauft. Wer natürlich einen super Überblick haben möchte was die Anlage so wirklich bringt, der braucht dringend einen Shelly 1PM. Der Shelly 1PM wird bei einer direkten Verkabelung, direkt zwischen der Stromführenden Leitung und der Solaranlage geklemmt.

Doch viele Fragen Sie wie man diesen richtig verkabelt, damit auch die Einspeisung auch gemessen wird. Mit dem Shelly hat man den weiteren Vorteil das man die Solar-Anlage sogar selber ausschalten kann, auch ohne Stecker.

Der Verkabelungsplan für den Shelly 1PM

Der Shelly 1PM wird selber über die Phase und dem Neutralleiter mit Strom versorgt. Einen Schutzleiter braucht der kleine Shelly nicht.
Ihr müsst lediglich die Phase der Solaranlage an den 0 (Null) Anschluss des Shellys verbinden. So wird dann ordnungsgemäß gemessen wieviel die Solar Anlage einspeist.

  • Hausverkabelung – Neutral (Blau) an N
  • Hausverkabelung – Phase (Braun o. Schwarz) an L1
  • PV Anlage – Phase (Braun o. Schwarz) an 0
  • PV Anlage – Neutralleiter direkt verbinden mit Hausverkabelung
  • PV Anlage – Schutzerleiter PE direkt verbinden mit Hausverkabelung
Mini PV Anlage über Shelly 1PM – Verkabelung

Wer seine PV Anlage direkt über die Schuko Steckdose betreibt der greift natürlich zu einer einfachen Lösung mit dem Shelly Plug S. Der Kommt einfach direkt in die Steckdose und bringt die selben Informationen wie der kleine Unterputz Shelly.

Shelly Plug S – 2 Pack Intelligente Steckdose für Alexa, Google Home, Nest Hub, programmierbare Steckdose mit Sprachsteuerung, Strommessung
  • Timer zum Ausschalten und funktioniert bei Sonnenaufgang, Sonnenuntergang
  • Shelly Cloud App zur Fernsteuerung
  • Verbrauchsmessung