Ich sag es direkt mal am Anfang, das Fantec Festplattengehäuse (QB-35U31R) hat mich definitiv überzeugt. Es ist aber aus meiner Sicht ganz wichtig das es das QB-35U31R Gehäuse ist. Denn die verschiedenen Versionen unterscheiden sich dann doch schon etwas.

Schnell erklärt reden wir hier über ein Externes Festplattengehäuse für 2.5″ & 3.5″ Festplatten. Das ganze wird über USB-C 3.1 befeuert, sodass wir beim Transfer kein Problem bekommen. Also schnell an den normalen PC angeschlossen und das Ding läuft auch so.

Technische Details einfach schnell erklärt

Also wir haben hier ein gut verarbeitetes externes Festplattengehäuse was 2.5″ & 3.5″ Festplatten halten kann. Passende Adapterschienen für die 2.5″ Platten sind im Lieferumfang mit dabei. Gekühlt wird das ganze über einen 80 x 80 x 20mm Lüfter auf der Rückseite. Allerdings ist dieser in meinen Augen zu laut und ich habe diesen durch einen deutlich leiseren ersetzt.

An der Seite des Gehäuses findet man noch 1 USB-C und einen USB-A Anschluss für z.B. eines USB-Sticks o.ä. Kann natürlich auch einfach als Aufladequelle genutzt werden.

FANTEC Externes 4-Fach RAID USB-C 3.1 Festplattengehäuse für SSDs und Festplatten, 2,5 & 3.5 Zoll, mit zusätzlichem USB-C & USB-A Hub, 10Gbit/s, 2X zweifach RAID, Automatik Lüfter, Metall, schwarz
  • Externes 4-fach Festplatten Gehäuse für den Einbau von SATA SSDs und Festplatten, 2,5“ & 3,5“ (8,89cm & 6,35cm), SATA I/II/III, kein Kapazitätslimit.
  • USB-C 3.1 Generation II 10G Anschluss, Datenübertragungen maximal 10Gbit/s.
  • Integrierter USB Hub 1x USB-C und 1x USB-A.

Die RAID Modis

Aufgepasst !! Das Gehäuse baut KEIN Raid über alle 4 Festplatten auf, sondern nur über die ersten beiden und/oder die letzten beiden. Der Hersteller schreibt dazu, 2 Raid Sets mit Raid0 (Striping, Spanning) und Raid1 und natürlich den Single Mode. Ich habe für euch natürlich alle getestet und kann euch gut Gewissens sagen alle machen Ihre Arbeit super und im Windows ist davon nix zu erkennen.

Da ich das Gehäuse als ein Selbstbau NAS nutze, ist für mich nur der Single Mode interessant. Hier werden wirklich die Festplatten inkl. Seriennummer und Smart Werte zum Zielsystem durchgereicht.

Stromverbrauch des Fantec Gehäuses

Das Gehäuse verbraucht bei mir mit 2 SDDs und 2 HDDs (Im Standby) ca. 7W/h.
Wenn die 2 HDDs aktiv sind bekomme ich 19.1W/h angezeigt.
Im Vollzugriff wo die Disks arbeiten müssen lande ich bei 23.4W/h.
Die verbauten SDDs fallen in meinen Tests gar nicht erst auf. Verbrauchen aber natürlich auch eine Kleinigkeit.

Performance / Geschwindigkeit

Ich glaube das ist die wichtigste Kategorie wenn man sich ein neues Festplattengehäuse anschaffen möchte. Zunächst kann ich euch vergewissern, der USB-C 3.1 Anschluss ist deutlich schneller als eure Festplatten wahrscheinlich können.

WICHTIG !! Eure Schreib-/Lese-Geschwindigkeit lässt sich sowieso nur schwierig ermitteln, denn Ihr schreibt ja auch unterschiedliche Sache auf die Festplatten. Und hier liegt auch schon der Clown begraben, es kommt eben auch stark auf eure verbauten Disks drauf an. Ich selber empfehle immer für die HDDs NAS Festplatten, auch wenn diese ein paar Euro mehr kosten. Das selbe gilt für die SSDs.

Also komm… Auf meine Toshiba N300 8TB NAS Festplatten 192,90 EUR im Raid 1 kann ich ~ca. 240 MB/s schreiben. Das sieht natürlich ganz anders aus, wenn man viele kleine kack Dateien kopiert o.ä., dann bricht die Performance natürlich voll ein.

Mit den SDDs komme ich auf ~ca. 350MB/s im Fantec Gehäuse, hier ist es aber natürlich egal ob kleine kack Dateien oder große Filme und Bilder.

NAS HDD Festplatten Empfehlung

Eigentlich nutzen wir alle hauptsächlich diese Gehäuse für unseren großen Datenmengen. Deswegen hier die meines Erachtens nach besten NAS Festplatten.

Weitere Informationen und Hinweise zum Fantec Gehäuse

Auf den folgenden Bilder könnt Ihr sehen wie ich amateurhaft den Lüfter ausgetauscht habe. Mein Wechsellüfter hat eben 3 Pis gehabt und der original verbaute nur 2. Also habe ich kurzerhand das einfach umgebogen und super professionell mit Klebeband verdrillt.