Ich zeige euch wie Ihr AdGuard Home erfolgreich installiert und letztendlich auch einrichtet. Natürlich auch kurz erklärt was Ihr Zuhause bei eurer FritzBox oder Speedport konfigurieren müsst. AdGuard ist nämlich ein DNS Filter und sperrt alle Anfragen hinsichtlich “Werbung” aus eurem Browser aus. Besonders gut ist, dass wenn dieser korrekt in euer Netzwerk integriert ist, auch die lästige Smartphone Werbung verschwindet. Endlich nie wieder Werbung in den Handy Apps.

AdGuard installieren – Videobeitrag

Das Video erklärt wirklich Schritt für Schritt was Ihr tun müsst, auch wenn Ihr noch Anfänger seit. Weiter unten in diesem Beitrag gebe euch noch eine kleine Raspberry Pi Empfehlung um das ganze auch perfekt zu betreiben.

Aus dem Video einige Befehle und Hinweise

Wenn Ihr das erste mal die Micro-SD Karte vom Raspberry PI mit dem Betriebssystem bespielt habt, müsst Ihr zusätzlich die SSH Funktion freischalten. Nachdem Ihr das Betriebssystem mit dem Tool bespielt habt, öffnet Ihr mit eurem Windows Dateiexplorer die SD-Karte. Schreibt bitte eine neue Datei mit dem Namen “ssh” einfach in den Hauptordner. Einfach nur “ssh” keine txt oder sonst was hinten dran, einfach “ssh”. Das aktiviert den SSH-Dienst auf dem Raspberry Pi und Ihr bekommt Zugriff über den SSH Port und PuTTY.

Befehle und weiteres

Um den PI oder andere Linux Umgebungen auf den aktuellen Stand zu bringen ist folgender Befehl nötig:

apt update && apt upgrade -y

Damit AdGuard auf dem System einfach und schnell installiert wird sind folgende zwei Befehlszeilen nötig.

apt install curl -y
curl -sSL https://raw.githubusercontent.com/AdguardTeam/AdGuardHome/master/scripts/install.sh | sh

AdGuard Docker Installation

docker create --name adguardhome \
    -v /opt/adguardhome:/opt/adguardhome/work \
    -v /opt/adguardhome:/opt/adguardhome/conf \
    -p 53:53/tcp -p 53:53/udp \
    -p 80:80/tcp -p 3000:3000/tcp \
    -p 67:67/udp -p 68:68/tcp -p 68:68/udp \
    -p 443:443/tcp \
    -p 853:853/tcp \
    --restart always \
    -d adguard/adguardhome

docker start adguardhome
docker logs adguardhome

Raspberry PI ist perfekt für AdGuard

Immer wieder stellt sich heraus, dass der Raspberry Pi ideal ist in der Arbeit als DNS-Server bzw. als AdBlocker. (Werbungs Blocker) Ich nutze seit vielen Jahren mehrere von den kleinen Raspberrys bei mir Zuhause. Auch hier im Umgang und Installation erweist sich der kleine PI als ideale Plattform für den Blocker. Wer noch keinen besitzt oder erwägt einen zu kaufen, dem empfehle ich definitiv ein Konvolut. In dem Bundle sind dann wirklich ALLES vorhanden was man braucht um mit diesem zu Arbeiten. Der Spaß kostet aktuell ca. 90€, aber dann ist auch alles dabei was man braucht.

Amazon Link: https://amzn.to/3dUeWvD

DNS in der FritzBox ändern

Ist eure Fritzbox als DHCP-Server konfiguriert, dann vergibt diese den Computern / Smartphones im Netzwerk auch in der Regel den richtigen DNS Eintrag. Wer diesen ändern möchte auf die IP-Adresse vom Pi-hole geht wie folgt vor:

  1. FritzBox Login

    Anmelden an der Fritzbox geht in der Regel über folgenden Link: http://fritz.box
    1.1: Ihr müsst die erweiterte Ansicht in der Fritzbox aktivieren.

  2. Navigier zu den Netzwerkeinstellungen

    Heimnetz -> Netzwerk // TAB: Netzwerkeinstellungen
    Klickt dort auf IPv4-Adressen
    IP-Adresse DNS Fritzbox

  3. DNS-Server eintragen

    Im hier Rot markierten Bereich tragt Ihr die IP vom Pi-hole ein und speichert die Information mit “OK” ab.
    DNS Server eintragen Fritzbox

Nachdem nun alles auf der Fritzbox eingerichtet ist, bekommen alle neue Geräte und alle Geräte nach einem Neustart den DNS-Server vom Pi-hole zugewiesen. Dies gilt auch für Smartphones. Einmal WLAN ausschalten und wieder einschalten und der DNS-Blocker nimmt seine Arbeit auf.