Jeder hat Zuhause ein Heimnetzwerk / Homelab, der eine mehr, der andere weniger. Ich für meinen Fall muss einfach ordentlich aufstocken, um die YouTube Video und Co. besser durchführen zu können. Gleichzeitig möchte ich ein neues Kabelmodem (Technicolor TC4400) in Spiel bringen. Gerne könnt Ihr das ganze Projekt auf YouTube verfolgen. (Mein YouTube Kanal)

Homelab – Erste Planung

Homelab Anbindung ans Internet [WAN]

Klar, wir wissen alle, das Internet wird sich nicht durchsetzen und in Deutschland sowieso erst im Jahr 2045. Aber das ist ein ganz anderes Thema. Ich will jetzt schon dieses Internet benutzen und zwar direkt doppelt. Also zwei Internetanschlüsse, um Redundanzen zu schaffen.

Da es einige Probleme oder nennen wir es mal Umstände gibt mit ehemalige Unitymedia Kunden im 1 Gbit/S Kabelnetz, habe ich mir ein Technicolor TC4400 organisiert. Das TC4400 spielt wirklich nur noch Modem und reicht die öffentliche IP direkt zur “virtualisierten” pfSense durch.

Stichwort pfSense, die ist natürlich das Herzstück der kompletten Umgebung und bietet mir vollen Funktionsumfang bei super hoher Performance. Egal ob für das Routing, Firewall oder die VPN Verbindungen, alles wird über die pfSense erledigt.

Mini Server – Minisforum HM80

Irgendwo müssen schließlich auch meine Dienste laufen und da ich keine großen Server benötige, habe ich mir den kleinen Mini Server (Mini PC) Minisforum HM80 879,90 EUR zugelegt.

HM80 Mini PC AMD Ryzen 7 4800U Prozessor 8C/16T Windows 10 pro Mini Desktop Computer mit 16 GB DDR4 / 512 GB SSD, HDMI, DP und USB C- 4K60Hz Anschluss, Grafikfrequenz 1,75 GHz, WiFi 6, USB 3.1 Gen 2
  • 【AMD Ryzen 7 4800U 】 Der Mini-PC vorinstalliert Windows 10 Pro-System und ausgestattet mit AMD Ryzen 7 4800U Prozessor (bis zu 4.2 GHz). 8 Cores/16 Threads, Radeon Graphics (Grafikfrequenz 1750 MHz). Eine neue Generation von Hochleistungsprozessoren bietet Ihnen einen schnelleren Betrieb und ein reibungsloseres Erlebnis.
  • 【Drei-Bildschirm-Anzeige】 Ausgestattet mit Drei Display-Anschlüssen - HDMI 2.0(4K@60Hz) & DP(4K@60Hz) & USB-C Port(4K@60Hz). Er kann Projektoren, Monitore, TV usw. anschließen und sehr ideal für Heimunterhaltung, Filme, Internet-Surfen, Dienstreise, Gaming oder Büroarbeit.
  • 【Sehr große Kapazität】 Der HM80 Desktop PC ausgestattet mit M.2 2280 512GB Pcle SSD und DDR4 8 GB × 2 Zweikanal (SODIMM-Steckplätze × 2) RAM. Außerdem kann der Speicher über 2.5 inch SATA HDD Slot×2 (SATA 3.0 6.0Gb/s) erweitert werden. Ob Dateiübertragung oder Videowiedergabe, es ist schnell zu lösen!

Proxmox bietet hier natürlich die Virtualisierungsgrundlage und die VMs wie z.B. die pfSense laufen hier performant und parallel. Nebst Docker, Portainer, Kubernetes, Pi-Hole, AdGuard, UniFi Controller usw. wird später aus der Kiste auch noch ein TrueNAS gebastelt. Aber lasst euch überraschen was ich noch so finde.

WLAN – Wifi 6 mit Ubiquiti UniFi Access Points

Durch meine Tests mit den ganzen Ubiquiti Geräten, haben sich die Access Points von UniFi als extrem gut herausgestellt. Wer den Controller als Docker Container hostet, braucht auch nicht wirklich eine USG oder Dream Machine. Die Verwaltung passiert dann direkt über die UniFi und die VLAN Verwaltung über die pfSense und den Switchen. Natürlich ist das dann keine vollständige SDN Lösung, aber so kommen wenigstens die Access Points zum Einsatz.

Keine Frage, mehrere SSIDs gehören zum guten Ton und können demensprechend eingesetzt werden.